Geschichte

Das Hotel Bohem Art befindet sich in Molnár Strasse 35. Die ältesten Quellen über das Gebäude stammen aus dem 17. Jahrhundert. Die seit dieser Zeit bestehenden Grundstücksregistrierungen enthalten schon das Grundstück, auf dem das Gebäude später gebaut worden ist. Im Anhang des Buches „Pester Innenstadt“ von Flóris Rómer aus 1785 ist das Haus schon an dem jetzigen Platz und mit den derzeitigen Massen zu sehen. Die Hausnummer 35. existiert seit 1879 in der hauptstädtischen Registrierung, und die derzeitige Parzellenzahl gibt seit 1926.

Der berühmteste Inhaber des Gebäudes war zwischen 1884 und 1894 Manfred Weiss, der die Csepel-Fabrik gegründet hat. Das Haus ist auch als Ort der Industrie-Geschichte bekannt, da die 1903 auf einer Fläche von 440 qm gegründete ehemalige Zirkelfabrik hier agiert hat. Der Eigentümer der Schreibwaren- und Zirkelfabrik war Béla Szénásy (1864-1935), der neben der ungarischen Papierindustrie und und den Papierhandel auch die Budapester Mustermesse (später Budapester Internationale Industriemesse) gegründet hat. In dieser Fabrik sind 1944 insgeheim die sogenannten „Schutzpässe“ produziert worden, mit deren Hilfe Raul Wallenberg das Leben von vielen Menschen gerettet hat.

Geschichte

arrow